Kräutertage auf Burg Katzenstein

Kräutertage 16. und 17. März 2019
Tauchen Sie ein in die Welt der Düfte und Kräuter
Zu Saisonbeginn 2019 eröffnet die Burg Katzenstein Ihre Tore zu den 1. Kräutertagen auf der Stauferburg.
Was ist naheliegender als Kräuter verbunden mit einer Burg, der Geschichte und der Mythen. Auf jeder Burg war es wichtig einen eigenen Kräutergarten an zu legen, sei es für die Heilung von Krankheiten, zum Würzen der Speisen in der Burgküche oder um die bösen Geister in den Gemäuern zu vertreiben.
Bereits im Mittelalter war es ein besonderes Geheimnis um die Kunst der Heil- und Gartenkräuter. Frauen wurden durch dieses Wissen der Hexerei beschuldigt, Sie wurden mit Ihren Familien verband vor die Tore oder gar verbrannt aus Angst um Ihre Macht und Ihr können.  Anders ist es heute, auf Burg Katzenstein.
Für beide Tage haben wird Kräuterpädagogin Martina Mack eingeladen. Sie wird am Samstag und am Sonntag auf unterhaltsame Weise in die Welt der wilden und der kultivierten traditionellen Kräuter einführen. Jeweils um 12.00 und um 15.00 Uhr gibt die "moderne Kräuterhexe" in der Brunnenstube ihr wertvolles Kräuterwissen über Donnerkraut, Goldwurz und Co. an interessierte Besucher weiter.
Die Gärtnerei Lehner und Uschis  Blumenhaus zeigen und beraten in Ausstellungen die Vielfalt und Schönheit der Kräuter. Im Burghof und in den Räumen  der Burg präsentieren sich allerlei Wissenswertes und Schönes rund um dieses Thema. Das Burgrestaurant verwöhnt Sie mit erlesenen Speisen.
Vorträge 12:00 + 15:00 Uhr
Burgführung um 11:00 + 13:00 + 16:00 Uhr
Eintrittspreise: Kinder unter 3 Jahre frei, alles weiteren Person 5,00 €,
im Preis inbegriffen ist ein Verzehrgutschein von 2,00 €,
sowie die Kostenlose Burgführung und Vorträge der Kräuterpädagogin
Frau Martina Mack in der Brunnenstube.
Der Eintritt dient zum Erhalt der Burg.

Änderung vorbehalten.


 

Deutsch